Headerbild

Mitglieder Login

Digitale Informationsangebote & Onlineschulungen für Betriebsräte - ein Bericht

Wie in so vielen anderen Bereichen, führte auch bei der Bildungsarbeit für Betriebsräte die Corona-Virus-Pandemie zu einem Digitalisierungsschub. Dazu bildet sich eine Gruppe um die DHV-Geschäftsführern Silke Schönherr-Wagner (Nord), Alexander Henf (Hessen) und Lukas Menzel (Rheinland-Pfalz/Saar), die sich dem Thema besonders annahmen. Nachdem nun die ersten Schulungen dieser Art vom DHV-Bildungswerk durchgeführt worden sind, scheint der Zeitpunkt gekommen zu sein, auf das erreichte der letzten Wochen zurückzublicken und ein erstes Zwischenfazit zu ziehen.

Das erste Quartal des Jahres 2021 wurde genutzt, um mit einer Reihe von Vorträgen zum Thema Arbeitssicherheit die Möglichkeiten eines neuen digitalbasierten Bildungsangebotes auszuloten und in den Rollen des Referenten / der Referentin und bei der Moderation in diesem Medium erste Erfahrungen zu sammeln. Die gute Nachfrage mit bis zu vierzig Anmeldungen und das durchweg positive Feedback ermunterten uns das Angebot fortzusetzen und auszudifferenzieren. Schnell war den Beteiligten klargeworden, dass es sinnlos wäre, die klassischen Themen und Vorgehensweisen der Präsenzseminare einfach in den digitalen Raum zu transferieren. Die vorteilhaften Aspekte eines Onlineschulungsangebotes spiegeln sich im Aktualitätsbezug der gewählten Thematik und der niedrigschwelligen Zugangsmöglichkeiten für die Teilnahme wider. Die Auswirkungen der Pandemie hatten Probleme in den Fokus der Beschäftigten gerückt, die zuvor nicht sonderlich weit oben auf der Agenda in den meisten Betrieben zu finden war. Themen, wie „Corona und Arbeitsrecht“, „psychische Belastungen am Arbeitsplatz erkennen und vermeiden“ sowie „Homeoffice und mobiles Arbeiten“, haben hier einen Nerv getroffen. Bei der Durchführung haben wir uns meist auf einen Ablaufplan festgelegt, der einen etwa einstündigen Vortrag gefolgt von einer offenen Fragerunde und Diskussion vorsah.

Aus diesen ersten Veranstaltungen wurden dann zwei Hauptstränge für das weitere DHV Onlineangebot weiterentwickelt. Zum einen wurde unter dem Titel „DHV-Aktuell“ ein für alle unsere Gewerkschaftsmitglieder monatlich stattfindender „Info-Treff“ ins Leben gerufen. Dabei lieferte uns die Flutkatastrophe, die besonders die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern hart getroffen hatte, einen traurigen Anlass zum Thema „Arbeitnehmerrechte in Katastrophenfällen“. Zum anderen wurden nun auch digitale Schulungsformate entwickelt, die sich ausschließlich an die Mitglieder von Betriebsräten richteten. Durch die zur Eindämmung des Corona-Virus ergriffenen Maßnahmen waren die Betriebsräte im vergangenen Jahr besonders gefordert, während die Möglichkeit zur Teilnahme an Präsenzschulungen stark eingeschränkt war. Hier galt es nun wenigstens einen partiellen Ausgleich über Onlineangebote zu schaffen. Bisher fanden zwei Schulungen zum Betriebsrätemodernisierungsgesetz statt, wobei die Veranstaltung vom 01. September mit acht Teilnehmern und Teilnehmerinnen gut besucht war. Des Weiteren fanden sich am 07.09. sieben Betriebsratsmitglieder zum Seminar „Beendigung des Arbeitsverhältnisses“ ein. Dies war die Auftaktveranstaltung zu einer Reihe von Einzelthemen aus dem Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht, mit denen sich Betriebsräte in ihrer Amtszeit immer wieder konfrontiert sehen.

Nach den vielen positiven Rückmeldungen, sind wir entschlossen unsere digitalen Programme beizubehalten und an den passenden Stellen weiter auszubauen. Wenn Sie als DHV-Mitglieder oder Betriebsrat Interesse an unseren Onlineangeboten aber noch keinen Zugang zu diesen haben, so können Sie sich auf der Homepage oder telefonisch in den Geschäftsstellen gerne dazu informieren.