Headerbild

Mitglieder Login

Betriebsversammlung bei Netto Bezirk 5

04.09.2017

Am 30. August 2017 war es wieder mal soweit. Die Betriebsversammlung von Netto fand diesmal in Kaltenkirchen statt und war gut besucht.
Immer ein Thema bei Netto: Arbeitszeit und Mehrarbeit. Auch diesmal wurde ausführlich darüber debattiert und viele Fragen gestellt.
Außerdem: Viele Mitarbeiter bei Netto können keine, oder nur kurze Pausen machen. Die eigentliche Pausenzeit muss immer wieder unterbrochen werden, da es sonst aufgrund der knappen Besetzung in den Märkten zu Schwierigkeiten kommt. Die Geschäftsführerin der DHV, Silke Schönherr-Wagner, wies die anwesenden Beschäftigten auf Ihr Recht Pause zu machen hin und erläuterte die gesetzlichen Vorgaben. Pausen werden nicht bezahlt. Sie rechnete den Mitarbeitern vor, wieviel Arbeitszeit nicht vergütet wird wenn Pausen nicht vollständig gemacht werden und forderte die Mitarbeiter dazu auf, an sich und ihre Gesundheit zu denken und ihre Pausen auch in Anspruch zu nehmen. Sie forderte die anwesende Geschäftsleitung dazu auf, die Arbeitszeit der Mitarbeiter so zu organisieren, dass Pausen gemacht  werden können. An seiner Antwort, jeder Mitarbeiter solle die ihm zustehende Pause auch machen, wird Herr Stadtsholte sich erneut messen lassen müssen.