Headerbild

Mitglieder Login

75 Jahre Arbeitsgerichtbarkeit in Hessen-Dank an ehrenamtliche Arbeitsrichter

Die  Arbeitsgerichte  in neugegründeten Land Hessen nahmen  im  Oktober  1946  ihre  Tätigkeit  auf,  nachdem  durch  das Gesetz Nr. 21 des Alliierten Kontrollrats  vom 30. März 1946 das Arbeitsgerichtsgesetz von  1926  weitgehend wieder  in  Kraft  gesetzt  worden  war. Heute  arbeiten  in  Hessen  sieben  Arbeitsgerichte,  diese  befinden  sich  in  Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Kassel, Offenbach am Main und Wiesbaden.
Die Arbeitsgerichte haben in dieser Zeit sich ihrer Kernaufgabe gewidmet: Menschen bei  der  Lösung von Konflikten im Arbeitsleben zu unterstützen, den Ausgleich gegensätzlicher Interessen zu befördern und so zum sozialem Frieden beizutragen.
Diese Leistung wäre undenkbar ohne die ehrenamtlichen Arbeitsrichter. Neben den  106  Berufsrichterinnen  und  Berufsrichte haben sich im Jahr 2021 insgesamt über 2500 ehrenamtlichen Richterinnen und Richter, jeweils zur Hälfte von den Gewerkschaften und den  Arbeitgeberverbänden  vorgeschlagen, für die Menschen in Hessen eingesetzt.
Diesen Anlass möchten wir nutzen und uns bei allen ehrenamtliche Richterinnen und Richter, die von DHV bzw. dem CGB zur Ernennung vorgeschlagen worden sind, für ihr Engagement zu danken – insbesondere angesichts der Belastungen durch die Pandemie!