Headerbild

Mitglieder Login

Bank in Bewegung: Betriebsversammlung bei der Frankfurter Volksbank

16.11.2016

Die Betriebsversammlung der Frankfurter Volksbank am 14.11.2016 im Saalbau Bornheim stand im Zeichen eines erfolgreichen Geschäftsjahres mit neuen Bestmarken. In seiner Rede informierte Betriebsratsvorsitzender Hans-Jürgen Köck über die Fusion mit der Volksbank Höchst, Neustrukturierungen und Betriebsvereinbarungen. Der Vorstand machte deutlich, dass dieses Ergebnis nur gehalten werden kann, wenn die Bank sich den Veränderungen stellt. Um sich auf diese neuen, bewegten Zeiten und Veränderungen einzustimmen, konnten die Teilnehmer sich aktiv an Aufgaben beteiligen, die neue Blickwinkel ermöglichen sollten.  

Bewegend war auch die Verabschiedung von Reiner Wendel, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender und DHV-Mitglied, nach jahrzehntelanger Tätigkeit für die Bank und den Betriebsrat.

In seinem Redebeitrag zu den aktuell laufenden Tarifverhandlungen berichtete Landes-geschäftsführer Alexander Henf, dass die Arbeitgeberseite auf die Forderungen der Gewerkschaften hinsichtlich des Altersteilzeittarifvertrages, der Langzeitkontenregelung und der Öffnungsklausel zur Beschäftigungssicherung eingegangen ist. Dieses Entgegen-kommen ist jedoch zweischneidig, da auf der Arbeitgeberseite offenbar mit dem Abbau von Arbeitsplätzen gerechnet wird. Diese angesichts der wirtschaftlichen Lage einiger Institute nicht unwahrscheinliche Entwicklung gilt es mit Hinblick auf den Tarifabschluss vorzubeugen.