Headerbild

Mitglieder Login

Betriebsversammlung bei Thomas Cook: Mit Expedia sicher in die Zukunft?

02.10.2017

Am 28. September 2017 fand in der Zentrale von Thomas Cook in Oberursel die dritte gut besuchte Betriebsversammlung dieses Jahres statt.
Neben den Berichten zu Projekten stellte der Betriebsrat die geplante Zusammenarbeit von Thomas Cook mit Expedia in den Mittelpunkt. Der Betriebsratsvorsitzende Tobias Nägle erläuterte Chancen und Risiken der Zusammenarbeit mit Expedia und wies auf einen damit zu befürchtenden Stellenabbau hin. Er monierte die unzureichende Information des Betriebsrates zum Stand der Restrukturierung insgesamt.
Unser DHV-Kollege Wilfried Reinhard wies daraufhin, dass in dem Rundschreiben der Unternehmensleitung kaum Fakten zu finden sind. Es ist zum Beispiel völlig unklar, welche Aufgaben Thomas Cook bei dieser Allianz hat. Worin besteht der Vorteil für Thomas Cook? Auch sind in dem Schreiben weder die damit verbundenen Kosten noch der zu erwartende Mehrwert für die TC dargestellt. Außerdem lassen sich Allianzen beenden - auch durch Expedia. Das Resultat wäre das TC in diesem Segment nicht mehr vertreten wäre, da ja die bisherigen Strukturen dann nicht mehr vorhanden sind.
Frau Berk als Vertreterin der Geschäftsleitung versuchte in ihrer Präsentation den Fragen von Wilfried Reinhard einige Fakten entgegen zu setzen. Nach Ihrer Aussage ist die Gefahr eines Scheiterns der Allianz unwahrscheinlich, da über die vertragliche Verpflichtung hinaus die Parteien eng in den Prozessen verflochten wären. Ziel muss es sein, die Zusammenarbeit zu nutzen, um Thomas Cook weiter nach vorne zu bringen und den Mitarbeiterabbau so gering wie möglich zu halten.
Die DHV wird diese Vorgänge weiter beobachten und kritisch hinterfragen!