Headerbild

Mitglieder Login

„Wie werden wir gerettet?“

25.11.2016

Unter dem Titel „Wie werden wir gerettet?“ veranstaltete der Landesverband Mitteldeutschland, am 24. November 2016, in Magdeburg ein Arbeitnehmerfrühstück.
Im Rahmen der Veranstaltung kamen Spitzenvertreter von Politik, Krankenkassen und dem Deutschen Roten Kreuz mit Beschäftigten aus dem Bereich Rettungsdienst und Interessierten Bürgerinnen und Bürgern zusammen. Die politische Vertretung übernahm Herr Krull von der CDU Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, Herr Hennicke vertrat als Leiter der TK Landesvertretung die Krankenkassen und Herr Waldner vom DRK Landesverband Thüringen repräsentierte die Position des Wohlfahrtssektors. Während des intensiven Gesprächs wurden zahlreiche Aspekte rund um die Konzeptionierung, Finanzierung und Umsetzung der aktuellen und zukünftigen rettungsdienstlichen Leistungen diskutiert. Am Ende des Vormittags waren sich alle Beteiligten darüber einig, dass qualitativ hochwertige und schnelle Rettungsdienstleistungen notwendig sind, um Leben zu retten und eine gute und schnelle Weiterbehandlung zu gewährleisten. Diese hohe Qualität im Rettungsdienst ist nicht umsonst zu haben! Um sie zu gewährleisten ist es notwendig, die Wahrnehmung und den Stellenwert dieses Bereiches zu steigern. Die DHV wird diesen Prozess mit weiteren Aktivitäten fördern.