Headerbild

Mitglieder Login

Mitarbeiterinformation DRK KV Elbe-Elster-Nord e.V.

26.10.2015

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Arbeitgeber hat zu einer Mitarbeiterversammlung eingeladen. Dort soll über die Verschiebung des Gehaltszahlungszeitpunktes abgestimmt werden. Die DHV erreicht mehrere Anfragen dazu, ob die Mitarbeiter dies akzeptieren müssen. Dazu geben wir folgende
Information:

  • Der Arbeitgeber kann eine solche Änderung nicht einseitig oder durch „Abstimmung“ rechtswirksam umsetzen.
  • Der Tarifvertrag DRK TV Land Brandenburg regelt dazu, dass das monatliche Grundhalt bis zum letzten Werktag des laufenden Monats zu zahlen ist (§ 6 Abs. 2).
  • Für MitarbeiterInnen, die in der Gewerkschaft DHV sind, kann von dieser Regelung nicht zu Ihren/seinen Ungunsten abgewichen werden (nicht mal durch neuen Arbeitsvertrag). Das Tarifgesetz schützt hier Gewerkschaftsmitglieder vor Abweichungen.
  • Für MitarbeiterInnen, die im Arbeitsvertrag die Anwendung des Tarifs vereinbart haben, ist eine Umstellung nur durch eine Änderung des Arbeitsvertrags möglich.

Ich habe dem Arbeitgeber diese Auffassung mitgeteilt und um eine bewertende Stellungnahme angefragt. Diese Informationen werde ich nach Erhalt weitergeben. Zunächst rät die DHV davon ab, neue Arbeitsverträge oder Änderungsvereinbarungen zu unterschreiben.

Klaas Kuhlmann
DHV-Landesgeschäftsführer Nordost