Headerbild

Mitglieder Login

Grußworte des DHV-Geschäftsführers Harm Wellmann zum Landesgewekschaftstag CGM NRW

06.03.2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen im CGM,

wir von der DHV freuen uns und feiern mit Euch 120 Jahre CGM und viele gemeinsame Jahre Seite an Seite und Schulter an Schulter im CGB in NRW. Wir schließen uns dem Kreis der Gratulanten zum 120-jährigen Bestehen der CGM an und bedanken uns, dass wir dabei sein dürfen. Eine der Hauptwurzeln der christlichen Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung liegt hier in NRW, und wie ein alter Baum knospen an ihr immer wieder neue Blüten und Triebe, treiben neue Äste aus und schlagen die Wurzeln immer tiefer in den guten Boden von Rhein und Ruhr. Tief verwurzelt im Ruhrgebiet und Rheinland ist die Tradition der Metall- und Stahlproduktion und somit auch Eure Tradition in der Region und in diesem Bundesland Nordrhein-Westfalen. Diese gelebte Tradition wurde an den Schmelztiegeln von Krupp, Thyssen, Stinnes, Mannesmann und anderen geboren - von denen, die das Metall verarbeitet, den Stahl gekocht, die Werkzeuge und Maschinen gefertigt und „Made in Germany“ berühmt machten und dieses auch heute noch tun.

Aber gerade hier in Duisburg schlägt das Herz der CGM und es schlägt stark. Wir erinnern uns gerne mit Euch an die Gründung von Franz Weber des Christlichen Metallarbeiterverbands am 15.Oktober 1899 hier in Duisburg an histori-scher Stätte. Als christlicher Gegenentwurf zu den sozialistischen Gewerkschaften habt Ihr Euch damals gegründet und diesem Credo seid Ihr treu geblieben.

Wie wir habt Ihr eine wechselvolle Geschichte von der Gründung im Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zur Auflösung unter den Nationalsozialisten. Es kam die Wiederbelebung und Wiedergründung in den 1950ziger als christlicher Gegenentwurf einer Gewerkschaft zu der von den Alliierten favorisierten und den Sozialisten bevorzugten Einheitsgewerkschaft und damit der Eintritt für Pluralismus und Demokratie. Wir begleiten und arbeiten mit Euch schon viele Jahre seit Eurer Gründung gemeinsam vor 1933 in den verschiedensten Christlichen Dachverbänden und nach 1959 im CGB. Wir werden dieses auch in Zukunft weiter tun und wir tun es sehr gerne. Ihr habt wie wir sonnige Höhen gesehen und dunkle Täler durchschritten und gerade hier in NRW den Niedergang und die Wiedergeburt der einst so stolzen deutschen Metall- und Stahlindustrie hautnah miterlebt. Aber Ihr habt hier nicht die Flinte ins Korn geworfen oder die CGM zum Altmetall gegeben, sondern Ihr habt das Eisen immer wieder eingeschmol-zen und wieder neu geschmiedet und geformt. In Euch steckt die Kraft aus Erz und Stahl und Ihr tragt diese in die Christliche Gewerkschaft.

Ihr von der CGM verkörpert, genau wie wir von der DHV, eine gelebte christliche Gewerkschaftstradition, welche aber nicht die Asche bewahrt, sondern das Feuer weitergibt. In diesem Sinne blicken wir gemeinsam mit Weitblick in die Zukunft, getreu Eurem diesjährigen Motto zum 120-jährigen Bestehen. Mit einem kräftigen Blühe! Wachse! Gedeihe! CGM in NRW! Auf die nächsten 120!

Und natürlich darf auch ein genauso kräftiges „Glück Auf!“ an der Ruhr nicht fehlen!

Harm M. Wellmann
DHV Geschäftsführer NRW