Headerbild

Mitglieder Login

Presseportal

DHV-Tarifkommissionssitzung Privates Versicherungsgewerbe

 

Die DHV Bundesfachgruppe Privates Versicherungsgewerbe trifft sich in regelmäßigen Abständen zum gemeinsamen Austausch zu sozial- und arbeitsrechtlichen Themen aus dem privaten Versicherungsgewerbe sowie zur Vorbereitung anstehender Tarifverhandlungen. Auch diesmal war es wieder soweit. Am 14.12.2017 traf sich in Pulheim die Tarifkommission auf Einladung des Bundesfachgruppen-Vorsitzenden und Betriebsrats der Gothaer Krankenversicherung AG Herrn Peter Abend, der auch als Moderator und Referent durch die Veranstaltung führte. Anlass des Treffens war die Vorbereitung der in 2018 anstehenden Tarifverhandlungen zur Zukunftsfähigkeit der Tarifverträge in Bezug auf die Digitalisierung der Arbeitswelt. Die Tarifkommissionsmitglieder diskutierten intensiv über die Zukunft der Arbeitswelt innerhalb der privaten Versicherungswirtschaft. Kernpunkt hierbei war die Zukunftsfähigkeit der Tarifverträge für das private Versicherungsgewerbe im  Zeitalter der Digitalisierung. Dabei veranschaulichte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Talanx AG, Herr Matthias Rickel, welche Veränderungsprozesse nach jetzigem Ermessen tatsächlich zu erwarten sind und welche tarifpolitischen Maßnahmen ergriffen werden müssen, um dieser Herausforderung gerecht zu werden. Der Bundesvorsitzende der DHV, Herr Henning Röders, referierte in diesem Zusammenhang über die bereits erzielten Erfolge der DHV in der Tarifpolitik der Zukunft. Am Ende waren sich alle einig, Veränderungen müssen gestaltet werden. Die DHV stellt sich den Zukunftsfragen.

 

 

Aufsichtsratswahlen Allianz: DHV mit starken Ergebnissen


Bei den Aufsichtsratswahlen des Allianz-Konzerns konnte die DHV mit starken Ergebnissen ihre Position in den Aufsichtsräten weiter ausbauen:

Allianz Beratungs- und Vertriebs AG: DHV ist stärkste gewerkschaftliche Kraft!
Mit einem Ergebnis von rund 44,80 % der abgegebenen gültigen Stimmen hat die DHV bei der Urwahl zum Aufsichtsrat der Allianz Beratungs- und Vertriebs AG das beste Ergebnis aller dort angetretenen Gewerkschaften geholt. Die DHV hielt den erstmals antretenden DBV (32,75 %), und ver.di (22,45 %) klar auf Abstand. In den Aufsichtsrat wurde Rose-Maria Sommer als Mitglied und als Ersatzmitglied Dirk Balzer gewählt.

Allianz Deutschland AG: DHV verteidigt Sitz im Aufsichtsrat
Bei der Aufsichtsratswahl der Allianz Deutschland AG konnte die DHV mit einem Ergebnis von rund 25,15 % ihr Ergebnis aus der letzten Wahl 2013 halten und damit ihren Sitz im Aufsichtsrat verteidigen. Das Ergebnis ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert: Zum einen erzielte die DHV dieses bei einer Delegiertenwahl, das in der Regel für die DGB-Gewerkschaften vorteilhafter ist. Zum anderen trat erstmals die Gewerkschaft DBV bei der Allianz Deutschland AG an. Die DHV musste sich damit gegen zwei gewerkschaftliche Konkurrenten und nicht wie 2013 nur gegen ver.di behaupten. Das Wahlergebnis ist deshalb nicht bloß eine Bestätigung des Wahlergebnisses von 2013, sondern die DHV ist eindeutig gestärkt aus der Aufsichtsratswahl hervorgegangen! In den Aufsichtsrat wurde Heiko Schulz als Mitglied und als Ersatzmitglied Roand Maria Weigt gewählt.

Arbeitnehmermitbestimmung bedeutet Selbstbestimmung der Arbeitnehmer und nicht Fremdbestimmung durch eine Gewerkschaft! Diesen Grundsatz lebt die DHV seit Jahrzehnten und stellt auf ihre Gewerkschaftslisten ausschließlich Mitglieder auf, die in den Unternehmen beschäftigt sind. Die Aufsichtsratswahlergebnisse im Allianz-Konzern zeigen, dass die DHV-Strategie richtig ist und bei den Beschäftigten ankommt.