Headerbild

Mitglieder Login

Wahaufruf zur Sozialwahl 2017

Wahlaufruf des DHV-Hauptvorstandes
Urwahlen bei der DRV–Bund und bei der DAK Gesundheit

Zur Sozialwahl bei der Deutschen Rentenversicherung Bund tritt die DHV gemeinsam mit weiteren christlichen Gewerkschaften als Liste CGB (Christlicher Gewerkschaftsbund) an. Diese tritt auch 2017 wieder mit der aus 2011 bekannten Listenverbindung an.

Zusätzlich hat diese einen weiteren, starken Partner gewonnen: Die DAK-VRV (DAK Versicherten- und Rentnervereinigung). Deren Spitzenkandidat bei Sozialwahl 2017 ist der DHV-Kollege Jörg Steinbrück, der Vorsitzende der DHV-Bundesbetriebsgruppe bei der DAK-Gesundheit. Er ist auch Vorsitzender des DHV-Landesverbandes Nordost und  engagiert sich seit Jahren auch bei der DAK-VRV. Angesichts dieser tiefgreifenden, guten Zusammenarbeit hat sich die DHV dafür entschieden, nicht mit einer konkurrierenden, eigenen Kandidatenliste zur Sozialwahl 2017 bei der DAK-Gesundheit anzutreten, sondern die DAK-VRV zu unterstützen

Darum:. Der Hauptvorstand der DHV ruft alle DHV-Mitglieder auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

DHV-Mitglieder wählen:

bei der DRV Bund:

die Liste des Christlichen Gewerkschaftsbundes CGB  Liste 11

bei der DAK-Gesundheit:

die DAK-VRV  Liste 2

 

Deutsche Rentenversicherung Bund:

Liste 11 Christlicher Gewerkschaftsbund Deutschlands CGB

Die CGB-Liste stellt sich vor

Die Interessenvertretung der Rentenversicherten bedarf einer Vereinigung unabhängiger Gewerkschaften, die eine freie und sachbezogene Vertretung in den Selbstverwaltungsorganen der DRV Bund gewährleistet. Spitzenkandidat ist der CGB-Bundesvorsitzende Matthäus Strebl, MdB. Er verfügt über langjährige politische Erfahrung und zeichnet sich durch sozialpolitisches Engagement aus. Als Bundesvorsitzender des CGB, als Mitglied des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales sowie als Kommunalpolitiker ist er mit den Erfordernissen, aber auch mit den Problemen einer modernen Sozialversicherung bestens vertraut. Nicht Ideologien, sondern die Menschen stehen für ihn im Vordergrund. Auf unserer Liste kandidieren unter anderem Versicherte, die durch ihre Tätigkeit als Versichertenberater/innen ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und umfangreiche Kenntnisse des Rentenversicherungsrechts besitzen.

Das wollen wir:

  • eine  gesetzliche  Rente  mit  einem  Rentenniveau, das einen menschenwürdigen Lebensabend ermöglicht
  • Ausbau und Stärkung der Kinder- und Jugend-Reha
  • eine freie Wahl des Renteneintrittsalters nach 45 Beitragsjahren ohne Abschläge
  • die Aufhebung der Hinzuverdienstgrenzen
  • die Steuerfreiheit der gesetzlichen Altersrente
  • einen bezahlbaren Beitragssatzden Erhalt und die Stärkung der Selbstverwaltung

 Weitere Informationen zur Liste des CGB (DRV Bund)

 

Video: Der Stellvertretende Bundesvorsitzende Adalbert Ewen stellt die Ziele des CGB vor

SoWa17 AdalbertEwen

 

 

Deutsche Rentenversicherung Saarland:

Liste 2 Christlicher Gewerkschaftsbund Deutschlands CGB

In diesem Jahr wird bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland eine neue Vertreterversammlung gewählt. Zu dieser Wahl wird auch eine Liste des Christlichen Gewerkschaftsbund Deutschlands (CGB) antreten.
Der CGB ist eine Spitzenorganisation von vierzehn christlichen Gewerkschaften und Verbänden in Deutschland, zu der unter anderem auch die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM), die DHV – Die Berufsgewerkschaft und die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) gehört. Er vertritt die Interessen von rund 280.000 Beschäftigen in der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Dienst. Die Interessenvertretung der Rentenversicherten bedarf einer Vereinigung unabhängiger Gewerkschaften, die eine freie und sachbezogene Vertretung in den Selbstverwaltungsorganen der Sozialversicherungsträger gewährleistet.

Unser Spitzenkandidat: Oswin Schneider

Unser Spitzenkandidat Oswin Schneider ist Betriebsrat bei der Ford AG Saarlouis und weiß, wo der Schuh bei den Beschäftigten drückt, wie z.B. auch bei Problemen mit der Deutschen Rentenversicherung. Nicht Ideologien, sondern die Menschen stehen für ihn im Vordergrund.
Auf unserer Liste kandidieren Versicherte, die durch ihre Tätigkeit vor Ort ein hohes Maß an sozialer Kompetenz haben.

Unsere Positionen bei der DRV Saarland:

  • Für eine leistungsgerechte, lohn- und beitragsbezogene gesetzliche Rente mit einem Rentenniveau, das einen menschenwürdigen Lebensabend ermöglicht
  • Für eine freie Wahl des Renteneintrittsalters nach 45 Beitragsjahren und die Aufhebung der Hinzuverdienstgrenzen
  • Für die Steuerfreiheit der gesetzlichen Altersrente; Abschaffung der nachgelagerten Besteuerung
  • Für den Erhalt und die Stärkung der Selbstverwaltung bei der Deutschen Rentenversicherung; die Rentenversicherung gehört den Versicherten und nicht der Bundesregierung
  • Für eine sozialversicherungskonforme Beitragsverwendung – sozialpolitische Zusatzleistungen, die nicht durch Versichertenbeiträge gedeckt sind, müssen steuerfinanziert werden.

Sozialwahlen 2017

Informationen zur Sozialwahl bei der BARMER

 

Gesundheit darf kein Luxus sein!


Aufgrund der Fusion der BARMER GEK mit der Deutschen BKK Anfang des Jahres ist der  Wahltag für die Sozialwahl 2017 bei der neuen BARMER auf Mittwoch, 4. Oktober 2017 festgelegt worden.

Bei der BARMER wird unser Dachverband mit einer gemeinsamen CGB-Vorschlagsliste antreten.
Angeführt wird die CGB-Liste von den Kollegen Joachim Brockpähler (GÖD) und Klaus-Peter Mitezki (CGPT).

Prämisse für die Arbeit des Christlichen Gewerkschaftsbundes ist der Mensch. Ziel des CGB ist eine gute Sozialpolitik von Menschen für Menschen -  für eine stärkere soziale Gerechtigkeit!
Kurze Wartezeiten für medizinische Versorgung, die Erweiterung des gesetzlichen Leistungskataloges sowie eine Vermeidung ständiger Kostensteigerung zu Lasten der Versicherten sind aus Sicht des CGB eine Selbstverständlichkeit und kein Luxus.

Der CGB hat sich daher folgende Wahlziele gesetzt:

  • Sicherstellung einer flächendeckenden medizinischen und pflegerischen Versorgung von hoher Qualität
  • Abschaffung des Zusatzbeitrages und Rückkehr zur paritätischen Beitragsfinanzierung
  • Entlastung der Versicherten in den Krankenversicherungsbeiträgen
  • Senkung der Zuzahlungsregelungen für verschreibungspflichtige Medikamente und Heilmittel
  • Mehr Geld für betriebliches Gesundheitsmanagement, Prävention und Rehabilitation
  • Gewährleistung einer guten Hilfsmittelversorgung

Die BARMER-Mitglieder werden Anfang September 2017 ihre Wahlunterlagen erhalten, um die insgesamt 30 ehrenamtlichen Versichertenvertreterinnen und -vertreter im Verwaltungsrat zu wählen.

Der DHV-Hauptvorstand fordert alle bei der BARMER wahlberechtigten Mitglieder auf, die Liste des CGB zu unterstützen!


4. Oktober 2017
Sozialwahl bei der

BARMER

Liste 7

Christlicher Gewerkschaftsbund Deutschlands - CGB

 

Video: Der Spitzenkandidat Joachim Brockpähler stellt die Ziele des CGB vor

Zwischenablage04

 

Infoblätter

Die DHV-Infoblätter informieren über wichtige arbeitsrechtliche Themen und gesetzliche Änderungen, die für das Arbeitsleben und insbesondere für die Arbeit von Betriebs- und Personalräten von Bedeutung sind.

Folgende DHV-Infoblätter können als pdf-Datei heruntergeladen werden:

Abfindungen
Änderung Teilzeit- und Befristungsgesetz
Arbeitslosengeld
Arbeitssicherheitsgesetz
Arbeitsunfähigkeit
Aufstiegsfortbildungsgesetz
Bereitschaftsdienst
Betriebsbedingte Kündigung
Betriebsübergang nach § 613 a BGB
Bezugnahmeklauseln
Das neue AGG - Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
Internet-Nutzung
Kündigungsfristen
Kündigung im Krankheitsfall
Kurzarbeit
Rechtsanspruch der Betriebsräte auf Schulung
Regelungsabrede
Rente mit 67
Tarifliche Nachwirkung
Teilzeitarbeit
Urlaubsgewährung
Wahl der Schwerbehindertenvertretung

Informationen

Der DHV bietet Mitgliedern und Interessenten ein breites Informationsspektrum:

  • DHV-Mitglieder erhalten kostenlos unsere in jedem Quartal erscheinende Mitgliederzeitschrift, die Deutsche Angestellten Zeitung (DAZ)
  • Der DHV-Pressedienst informiert Sie über Stellungnahmen des DHV zu aktuellen politischen Themen. Wenn Sie diesen per E-Mail zugesandt haben möchten, klicken Sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  •  Mit unseren Tarifinformationen halten wir Mitglieder und Interessenten über aktuelle tarifpolitische Entwicklungen auf dem Laufenden.
  • Unsere Infoblätter behandeln Arbeitsrechtsthemen, die für das Arbeits- verhältnis von Bedeutung sind.
  • Betriebs- und Personalräte, die DHV-Mitglied sind, werden durch den DHV-Betriebsdienst mit speziellen Rechtsinformationen zu ihrer Betriebs-/ Personalratstätigkeit versorgt.

Arbeits- und Sozialrecht

Die DHV bietet Ihnen einen umfassenden Service an:

  • Als DHV-Mitglied haben Sie einen Anspruch auf Rechtsberatung und auf Gewährung von Rechtsschutz vor den Arbeits- und Sozialgerichten durch unsere DHV-Geschäftsstellen.
  • Als DHV-Mitglied werden Sie durch unsere Mitgliederzeitschrift Deutsche Angestellten Zeitung (DAZ) über die neuesten Entwicklungen im Arbeits- und Sozialrecht informiert.
  • Betriebs- und Personalräte, die DHV-Mitglied sind, werden durch den DHV-Betriebsdienst mit speziellen Rechtsinformationen zu ihrer Betriebs-/ Personalratstätigkeit versorgt.
  • Unsere Infoblätter behandeln Arbeitsrechtsthemen, die für das Arbeits- verhältnis von Bedeutung sind.