Headerbild

Mitglieder Login

Bundesfachgruppe Privates Versicherungsgewerbe

Der Bundesfachgruppe Versicherungen gehören viele DHV- Mitglieder an, die größtenteils auch als Betriebsräte in ihrem Versicherungsunternehmen aktiv sind. Sämtliche Versicherungssparten (private Kranken-, Leben- und Sachversicherung) sind in der Bundesfachgruppe vertreten und werden im Bundesfachgruppenvorstand mit mindestens einem Sitz repräsentiert.

Die DHV ist seit 1950 auch auf tarifvertraglicher Ebene aktiv. Sie handelt regelmäßig die Arbeitsbedingungen für die Angestellten der privaten Versicherungswirtschaft mit dem Arbeitgeberverband aus. Des Weiteren ist sie seit 2005 alleinige Tarifpartnerin bei der Sparkassenversicherung Sachsen mit Sitz in Dresden.

Gegen drohenden Arbeitsplatzverlust einzutreten ist ein zentraler Aufgabenschwerpunkt für einige Mitglieder unserer DHV- Bundesfachgruppe in diesem Jahr gewesen.
So schlossen sich zu Beginn des Jahres 2013 Betriebsräte von privaten Krankenversi-cherungen zu einer bundesweiten Initiative zusammen, um auf die Gefahren, die mit der Einführung einer Bürgerversicherung verbunden sind, hinzuweisen. Der Initiative gehö-ren mittlerweile über 1.000 Betriebsräte aus 28 Krankenversicherungsunternehmen an. Sie befürchten den Verlust von mindestens 75.000 Arbeitsplätzen im Falle der Einführung der sog. Bürgerversicherung. Einige unserer DHV- Bundesfachgruppenmitglieder arbeiten im Organisationsteam der Betriebsräteinitiative an verantwortliche Stelle mit.

Seit Jahrzehnten erzielt die DHV regelmäßig große Erfolge bei den Aufsichtsratswahlen in zahlreichen Versicherungsunternehmen. So sind beispielsweise aktuell DHV-Mitglieder in den Aufsichtsräten von Allianz, Gothaer, NÜRNBERGER, HDI, Württembergische, Signal Iduna vertreten

Ein Grund mehr also DHV- Mitglied zu werden und aktiv die Interessen der Arbeitnehmer – gerne auch mit Unterstützung der Bundesfachgruppe Versicherungen – zu vertreten.

Bundesfachgruppe Handel und Warenlogistik

Willkommen bei der Bundesfachgruppe Handel und Warenlogistik

Traditionell ist der Bereich Handel und die damit verbundene Logistik bei der DHV regional organisiert. Jedoch ändern sich die Zeiten und die Konzentrationswelle im Handel schreitet rasant voran.
Die neue DHV-Bundesfachgruppe wurde amd 11. Oktiber 2019 ordnungsgemäß gewählt. Sie besteht aus insgesamt 12 Mitgliedern.

a) Bundesfachgruppenvorsitzende: Marc Will, Mero Deutschland

b) stv. Bundesfachgruppenvorsitzende: Sabine Wilmes, Netto Markendiscount

c) Schriftführerin: Yvonne Boese, DHV-Landesverband Duisburg                          

d) Beisitzer: Joachim Drößler, METRO Logistics Germany

                     Ulf Fante, METRO

                     Uta Fischer, METRO

                     Martin Flintrop, Landgard e.g. Blumengroßhandel

                     Jürgen Int-Veen, Landgard e.g. Blumengroßhandel

                     Andre Kunza, REWE GmbH

                     Heike Süllwold, METRO

                     Warren Trapp, METRO C+C

                     Angelika Will, Rentnerin

 

Hauptamtliche Betreuung:
DHV-Geschäftsstelle Duisburg
Grabenstr. 95
47057 Duisburg

Telefon: 0203. 2983091
Fax: 0203. 2983064
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bundesfachgruppe Gesundheitswesen und soziale Dienste

Alle DHV-Mitglieder, die im Gesundheitswesen oder bei einer Sozialeinrichtung tätig sind, wurden in der Bundesfachgruppe Gesundheitswesen und Soziales zusammengefasst. Über die Fachgruppen werden der Sachverstand und das Engagement der Mitglieder in die gewerkschaftliche Arbeit eingebracht. So steuert und koordiniert die Bundesfachgruppe die Tarifarbeit in diesen Bereichen. Für die Betriebs- und Personalräte werden bundesweite und regionale Seminare geplant und durchgeführt. In Fachgruppentagungen haben die Mitglieder die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Vorsitzender:
Steffen Böttcher
AWO, Erfurt
Tel.: (069) 263 - 5538

Mitglieder des Vorstandes der Bundesfachgruppe:
Annelie Scherer
AWO, Pössneck

Guido Sprenger
DRK KV Uckermark Ost, Schwedt

 

 

Bundesfachgruppe Ersatzkassen

Die DHV war eng mit einer der größten Vorläuferkrankenkassen der heutigen DAK-Gesundheit verbunden. Diese geschichtliche Verbindung der DHV zu den Ersatzkassen prägt auch noch heute die DHV und führt dazu, dass die Fachgruppe Ersatzkassen eine der wichtigen Fachgruppen der DHV ist.

Die DHV war zu Beginn der sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts Mitinitiatorin des Ersatzkassentarifvertrages und trug entscheidend zu dessen Entwicklung bei. Seit 2007 sind die großen Ersatzkassen BARMER GEK, DAK-Gesundheit und KKH aus der Tarifgemeinschaft der Ersatzkassen ausgeschieden. Mit diesen Kassen führt die DHV seitdem intensive Haustarifverhandlungen.

Dadurch hat die Betriebsgruppenarbeit in den vergangenen Jahren gegenüber der Fachgruppenarbeit größere Bedeutung gewonnen. In den Betriebsgruppen DAK-Gesundheit, BARMER GEK und KKH arbeiten zahlreiche engagierte Mitglieder mit. Sie sind ein wichtiger Garant für die dortigen DHV-Erfolge. Die DHV ist in allen Personalratsstufen dieser Kassen flächendeckend vertreten. 

Vorsitzender:

Jörg Steinbrück
DAK-Gesundheit
Vertriebsregion Berlin
Telefon: 030 / 9 928 909-2108
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

stellv. Vorsitzende:

Carsten Christoph
DAK-Gesundheit
Vertrieb Göttingen
Telefon: 0551 / 997 277-2118
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wolfgang Reich
Prinzenstr. 35
42119 Wuppertal
Telefon: 0202 / 372 39 71
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bundesfachgruppe Banken

In der Bundesfachgruppe Banken sind die DHV-Mitglieder der Privatbanken, der öffentlichen Banken, der Bausparkassen sowie der Volks- und Raiffeisenbanken organisiert.

Ein Schwerpunkt der Fachgruppenarbeit ist die Verhandlung von Tarifverträgen. Die DHV ist eine, seit den fünfziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts, im Bankenbereich etablierte Gewerkschaft.

Bis 2006 führte die DHV die Flächentarifverhandlungen mit einer Tarifgemeinschaft der Arbeitgeberverbände der Privatbanken, öffentlichen Banken sowie der Volks- und Raiffeisenbanken. 2008 verließen die Volks- und Raiffeisenbanken die Tarifgemeinschaft der Arbeitgeber. Seitdem schließt die DHV getrennte Tarifverträge mit den Privatbanken und öffentlichen Banken einerseits sowie mit den Volks- und Raiffeisenbanken andererseits ab.

Für Aufsehen sorgte der Tarifabschluss mit den Volks- und Raiffeisenbanken in 2008, der von der DHV in Tarifführerschaft für rund 160.000 Beschäftigte getätigt wurde. Weitere Abschlüsse folgten in 2010 und 2012. Mit verdi hat der Arbeitgeberverband mittlerweile die Tarifpartnerschaft beendet.

Neben der Tarifarbeit beteiligt sich die DHV an den Aufsichtsratswahlen der Privatbanken.

Bereich Privatbanken, öffentliche Banken, Bausparkassen

Bundesfachgruppenvorstand:

Michael Voß, UniCredit Bank AG
Andreas Rothbauer, Wüstenrot Bausparkasse AG
Peter Schellenberg


Bereich Volks- und Raiffeisenbanken

Bundesfachgruppenvorstand:

Beate Zander, Volksbank Offenburg
Roland Herbstritt, Volksbank Breisgau Nord
Klaus Dönig, VR-Bank Südpfalz